AC Cobra

Die Karosse hat ja schon fast jeder verbaut...

Die Cobra von Revell eignet sich sehr gut für einen Slotumbau und ist dazu auchnoch recht günstig zu bekommen!

 

Hier sieht man die Positionierung der Verschraubungsbuchsen... die hinteren Befestigungen auf der Chassis waren allerdings zu weit auseinander entfernt und ich habe auf dem Fahrwerk zusätzlich Löcher gebohrt... für den Freigang des Schleifers wurde vorne am unteren "Abschlussblech" noch ein halbrunder Ausschnit mit einem Skalpell ausgeschnitten...

Zur Verstärkung der Klebung habe ich noch zusätzlich mit der Heissklebepistole Kleber aufgetragen... dabei ist die Motorhaube durch die Hitze leicht verformt!!!... Also Vorsicht!!!!

An dieser Karosse habe ich auch den Schleif und Polieraufsatz meines Proxxon ausprobiert... auch hier muss man sehr Vorsichtig arbeiten... mit einer möglichst niedrigen Drehzahl, weil sonst der Kunststoff schmilzt!!!!

An dem Chassis musst ich neben den zusätzlichen Befestigungslöchern noch die Bodenwanne beschneiden weil die Karosse etwas schmaler ist!


Abschliessend muss ich noch einen passenden Fahrereinsatz finden und es kann losgehen....

Der Revellbausatz ist baugleich mit dem Cobra Bausatz von Monogram..  Allerdings war der Monogram-Bausatz teurer und die Chromteile  müssen selbst bemalt werden... beim Bevell-Bausatz sind diese schon verchromt!!

Der blaue Kunststoff ist bei meinen Bausätzen beim Monogramm etwas heller... das dürfte aber je nach Produktionscharge unterschiedlich ausfallen...

NEU Hier sind jetzt die Bilder von Wolftronics Cobra die allerdings auf 2-Leitersystem basiert..